Jüdisches Berlin

Führungen und mehr...

Die soziale Tour

Zedakah

Jüdische Sozialarbeit in Berlin zwischen koscherer Volksküche und Arbeiterfürsorgeamt

Orte jüdischer Sozialarbeit, Heilpädagogik und Gesundheitspflege in Vergangenheit und Gegenwart

Wohltätigkeit (Zedakah) hat eine lange Tradition im Judentum. Zedakah gleicht natürliche oder soziale Benachteiligungen aus, um Leben zu entfalten und gestalten. Im Laufe der Geschichte entstand auch in Berlin ein Netz vielfältiger sozialer Hilfsangebote. Manche dieser Einrichtungen praktizierten schon vor dem 2. Weltkrieg Konzepte, die erst lange danach unter moderneren, klangvollen, sozialpädagogischen Namen bekannt wurden (z. B. Reformpädagogik, altersübergreifende Erziehung, Familiengruppen, Jugendberufshilfe ...). Diese Konzepte wurden in den siebziger Jahren als der letzte Schrei aus Amerika im Rahmen sozialpädagogischer Studiengänge verkauft (Casework, Groupwork, Communitywork d.h. soziale Einzelhilfe, Gruppenarbeit, Gemeinwesenarbeit). Was verschwiegen wurde und wird: In Wirklichkeit handelt es sich um Re-Importe von jüdischen Emigranten, die ihre Konzepte aus Deutschland mitnahmen und in Amerika weiterentwickelten.

In der Zeit des Nationalsozialismus wurden Orte jüdischer Sozialarbeit zu Orten, die Bedrängte und Verarmte soweit wie möglich durch ein hochdifferenziertes Hilfesystem unterstützten, ermutigten und anregten. An manchen dieser Orte entwickelten sich verschiedene Formen des Widerstandes, andere wurden zu Ausgangsorten der Vernichtung. Manchmal lag beides eng zusammen.

Folgende Einrichtungen und ihre Konzepte werden vorgestellt:

das jüdische Volksheim, die jüdische Bahnhofshilfe, das Kinderheim AHAWAH, das erste Altersheim, das Arbeiterfürsorgeamt der jüdischen Organisationen, die Jugendalijah-Schule (Auswanderungsvorbereitung), die erste Krankenpflegeausbildungsstätte, Heime des jüdischen Frauenbundes, die jüdische Winterhilfe, das israelitische Heimathaus ...

Weiterführendes Angebot:

 Die Führung kann mit einem Studientag zur jüdischen Sozialarbeit und / oder mit einem Gespräch über Konzepte jüdischer Sozialarbeit heute kombiniert werden.

Weitere Informationen und Buchung: info@berlin-juedisch.de
info@berlin-juedisch.de
Bahnhofsmission
Haussammlung-Winterhilfe
jüdische Bahnhofhilfe
jüdische Bahnhofshilfe